Geschätzt 90 000 Lehrbeauftragte gibt es an den Hochschulen in Deutschland. Dort sollen sie eigentlich die Lehre ergänzen und ihre Berufspraxis einbringen. Doch in der Realität oft anders aus. Entweder sind es Doktoranden, die für wenig oder gar kein Geld die grundständige Lehre sichern oder Lehrbeauftragte versuchen, mit dem mageren Lohn hauptberuflich über die Runden zu kommen. Eine Gruppe von Tübinger Lehrbeauftragten will das nicht mehr hinnehmen, und hat sich deshalb jetzt zusammen mit Gewerkschaftsvertretern getroffen. Sie planen, sich zusammenschließen, um ihre Forderungen nach höherer Bezahlung und mehr festen Stellen zu bündeln.
Sendedatum
25.12.2014
Autor
Cantaloup
Tags
Lehrbeauftragte
Kategorie
Ausbildung / Job / Studium
Bewertung
Durchschnitt: 1.8 (98 Stimmen)