Hightech-Waffe im Kampf gegen Produktpiraterie

dreidimensionaler Mikrodruck soll Produkte fälschungssicher machen. Gefakte Armbanduhren, gefakte Medikamente, gefakte Ersatzteile fürs Auto: inzwischen gibt es perfekte Kopien von so gut wie allem, was gut und teuer ist. Auf eine Viertelmilliarde Dollar weltweit werden die Schäden durch Produktpiraterie geschätzt. Fälscher verdienen so gut wie sonst nur noch Drogenhändler. Am Karlsruher Institut für Technologie wurde jetzt ein Verfahren zur Marktreife gebracht, das den Fälschern ihre dunklen Geschäfte zumindest sehr viel schwerer machen dürfte.
Sendedatum
18.12.2017
Kontakt
KIT
Tags
Produktpiraterie, Fake, Markenartikel
Kategorie
Wissenschaft / Forschung
Bewertung
Bisher keine Bewertungen!