Pumpspeicherkraftwerk

In Atdorf, im Südschwarzwald, wenige Kilometer vor der Schweizer Grenze entsteht derzeit das größte Pumpspeicherkraftwerk Europas. Ab 2018 sollen dort 14 Gigawattstunden Strom aus Wind- und Sonnenenergie gleichsam auf Halde gelegt werden, um Spitzenbelastungen im Stromverbrauch auch ohne Atomkraft aus-gleichen zu können. Wissenschaftler am Karlsruher Institut für Technologie erforschen, wie man die Anlage möglichst effizient baut.
Sendedatum
12.09.2012
Kontakt
KIT (» E-Mail)
Tags
Energie
Kategorie
Wissenschaft / Forschung
Bewertung
Durchschnitt: 2.9 (204 Stimmen)